Drehbuch schreiben lernen

Feedback der Teilnehmer/innen

Wer in der Filmbranche tätig ist, egal ob Einsteiger oder alter Hase, MUSS einfach an diesen Seminaren teilnehmen. Geballtes Filmwissen von einer großartigen Autorin und Filmemacherin wie Aleksandra zu erleben, ist einfach ein Geschenk. Jede Frage wird mit so viel Liebe zum Detail beantwortet & die Zeit ist immer nur so verflogen. Ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis & auch als Online-Seminar ein wahrer Genuss! Die Erkenntnise haben meine Arbeit grundlegend zum Positiven beeinflusst und bei verschiedenen Projekten bereits ihre Anwendung gefunden. Ebenso ist der Ansatz von Aleksandra VertreterInnen aus allen Film-Fachgebieten (von CutterIn, SchauspielerIn bis zur Regie) an einem Tisch zu holen, großartig um ein universelleres Verständnis für unsere Arbeit zu verinnerlichen. 

                                         Uta Morawietz (Producerin, Dresden)


Der Kurs war weltklasse! Ich habe viel gelernt, was mir im Studium verborgen geblieben ist. Alles was wir gelernt haben ist im Nachhinein einfach und logisch. Ich frage mich auch, wieso wir es im Studium nicht vermittelt bekamen. Man glaubt ein Geheimnis erzählt bekommen zu haben. Ich freue mich auf die weiteren Kurse des kleinen Drehbuchstudiums.

             Brent Adam (Autor/Regisseur, Berlin/Wien)

Das Seminar hat mir extrem gut gefallen. Vor allem, dass Aleksandra von der Methodik her so umfassend aufgestellt ist, nicht einen bestimmten Autor und seine Theorien als „Guru“ verkauft, sondern verschiedene Richtungen der Filmanalyse kritisch abwägt und sinnvoll kombiniert, hat mir äußerst gut gefallen. Wir haben in dem Seminar ein äußerst gutes, sehr reflektiertes und fundiertes „Handwerkszeug“ bekommen, was mir persönlich zu so manch einer neuen Einsicht verholfen hat.  Mit herzlichen Grüßen und großem Dank für die tollen, intensiven Tage.

             Kerstin Meyer-Beez (Produzentin, Berlin)

Aleksandras Kurse haben mir sehr geholfen meine vorhandenen Versatz- und Puzzlestücke zu einem großen Bild zusammen zu setzen, das mir einen viel besseren Überblick gibt. So kann ich mein Wissen - und auch meine Kreativität - viel effektiver nutzen. Super finde ich, dass Aleksandra mit der notwendigen Theorie für ein solides Fundament sorgt und dann handfeste Tools für die Praxis mit auf den Weg gibt. Eine tolle Kursleiterin und Diskussionspartnerin, die ich wirklich gerne weiterempfehle.

                            Veronika Emily Pohl (Videojournalistin/Regisseurin, Hamburg)

Es fällt mir tatsächlich gar nicht so leicht, weil deine Seminare so reichhaltig und nachwirkend sind, dass ich gar nicht weiß, wo anfangen, und ich hoffe dieser Bereicherung wortemäßig gerecht zu werden. Also hier ein Versuch, bitte formuliere auch gerne um, wenn etwas zu holprig oder eigenartig klingt, ich hoffe es verrät nicht zuviel aus den Seminaren. 


Ich arbeite ja hauptsächlich als Editorin, da ich aber auch schreibe, war ich schon länger auf der Suche nach Drehbuchseminaren und da wurden mir deine Seminare empfohlen. Die Themen der Seminare (die ich sofort sehr ansprechend fand) und die Termine an den Wochenenden haben mich überzeugt, teilzunehmen und dank der Onlinevariante der Seminare konnte ich dann an allen Seminaren teilnehmen. Ich bin dankbar für den Schatz an Begriffen, an Werkzeug, an Blicken auf die Dramaturgie des filmischen Schaffens, den du uns und mir mitgegeben hast.

Mein Lieblingsbegriff ist „die maximale Hölle", durch die Charaktere schon mal hindurchmüssen. Die Frage nach den Spannungsfeldern in denen sich eine Figur zwischen Wünschen, Bedürfnissen, Zwängen und Verboten befindet, und die Bedeutung dieser Konfliktlinien für die Entwicklung der Erzählung, ist eine Frage, die in nun jede Schnittarbeit einfließt. 

Als Editorin entwickelt man auch ein „Gefühl” für bestimmte Strukturen, aber deine Seminare haben diesen Gefühlen einen Ausdruck und vor allem Begriffe verliehen, eine Definition für etwas, das ich so in keinem Buch zum Drehbuch oder zur Dramaturgie gefunden habe. Es gab vor allem im Dramaturgie-Seminar für mich gewissermaßen einen "Heureka-Moment" - endlich hab ich eine Begriff für etwas, das ich vielleicht erahnt habe, aber nie zu definieren im Stande war.

Der Begriff Tiefenstruktur hat deshalb eine nachhaltige Sicht auf die Struktur von Filmen hinterlassen, und ich nutze diesen Aspekt sehr häufig in meiner Schnittarbeit, vor allem dort, wo der Film zum Beispiel keine klar definierten Protagonisten hat, sondern ein Kollektiv Zentrum des Filmes ist, aber auch bei der Montage von Archivmaterial oder bei experimentellen Filme. Die Tiefenstruktur kommt für mich im Schnittraum dort zum Einsatz, wo eine “klassische” Dramaturgie nicht ausreichend ist, um ein filmisches Werk zu schaffen. Dieser Begriff hat sich in meinem Schnittalltag festgesetzt und ist aus meinem Tun nicht mehr wegzudenken.


Das Exposé-Seminar hat mir die Augen geöffnet, was ein Exposé eigentlich ist, darstellen kann und soll und durch dieses Seminar habe ich Wege gefunden, ein Exposé besser zu schreiben als vorher.

Mir hat die Art des Vortrags, die grandiose Synthese der Werkzeuge und der Konzepte gepaart mit den praktischen Übungen sehr zugesagt - ich bin ein Fan von dieser gut strukturierten Art der Vermittlung.

Was ich auch sehr schätze, ist deine Erfahrung als Regisseurin, Produzentin und Autorin, weil man das Gefühl hat, da lernt man von jemandem, der viele verschiedene Seiten des Filmemachens kennt und deshalb fühlt man sich einfach gut aufgehoben. Das Besondere an den Seminaren ist deine Fähigkeit diese Erfahrungen mit Theorie zu verbinden und das auch so vermitteln zu können. 

Man erhält in den Seminaren eine geballte, konzentrierte Form von Wissen, das dann im filmischen Alltag, je nachdem woran man gerade arbeitet, immer wieder aufpoppt, wie ein Ensemble an Werkzeugen, das einem nach den Seminaren zur Verfügung steht.


In meinem filmischen Tun gibt es nun ein “bevor ich die Seminare von Aleksandra besucht habe” und ein “nachdem ich die Seminare von Aleksandra besucht habe” und ich möchte diesen Schatz nicht mehr missen.



                             Cornelia Schöpf (Editorin, Südtirol)

Nach dem Besuch des letzten deiner 4 Seminare ist es an der Zeit, ein persönliches Lob loszuwerden: Wer viel mit Stoffen hantiert oder viel schreibt, bekommt in deinen Seminaren den passenden Handwerkskoffer, bestückt mit ausgesuchten und differenzierten Werkzeugen. Die Module sind trotz ihrer verschiedenen Schwerpunkte thematisch so verzahnt, dass die meisten Tools und Anwendungen unter neuen Gesichtspunkten wiederholt, ausgebaut und vertieft werden. Ich fand die konzentrierte Seminaratmosphäre, das hohe Niveau, die Verschiedenheit der Teilnehmenden und unsere Gespräche in den Pausen zusätzlich bereichernd. Deine strukturierte und positive Art, Dinge zu vermitteln, haben sofort Eingang in meine neuronale Urmasse gefunden - es gab so einige Aha-Erlebnisse :) Danke fürs Input!

                          Britta Dünnes (Autorin/Redakteurin SWR)

Schreiben fernab von monetären Zwängen und festgefahrenen (dramaturgischen) Strukturen. In die Tiefe eines Stoffes vordringen, Figuren schaffen, die überraschen und faszinieren - vollkommen ungeschützt vertrauend auf das, was sich im Schreibfluss offenbart. Mit Aleksandras Seminaren verhält es sich so, wie wenn jemand Türen und Fenster aufstößt und frische Luft und Licht hereinlässt. Es hat gutgetan, den Geist zu lüften, Mut zu entwickeln Einfälle ernst zu nehmen, dranzubleiben. Man verlässt die Seminare ausgerüstet mit einem großen Koffer an solidem Handwerkszeug, das vor allem dazu dienen kann, den eigenen Stoff immer wieder und noch intensiver zu durchdringen. Mit Abstand das beste was ich je an Seminaren besucht


                          Christiane Jörger-Stark (Drehbuchautorin, Berlin)

Als Filmeditorin und Dokumentarfilmregisseurin bin ich so froh, dass ich an Aleksandras Seminaren teilgenommen habe! Ich hatte viele Aha - Erlebnisse, vor allem was die emotionale Bindung der Zuschauer betrifft und welche Möglichkeiten man hat, elegante, spannende Szenen zu bauen. Ich wünschte, das hätte ich schon an der Filmhochschule gelernt.  Gebündeltes "Geheimwissen", das jeder, der inhaltlich im Filmbereich tätig ist, nutzen kann!

                          Katrin Reichwald (Editorin/Dokumentarfilm-Regisseurin, München)

Aleksandras Seminare haben mir einen ganz neuen Blick auf Dramaturgie und Erzählstruktur eröffnet. Meine Aufzeichnungen helfen mir auch heute noch, Jahre später, bei der Entwicklung und stilistischen Ausgestaltung meiner Stoffe. gerade erst habe ich meine Aufzeichnungen wieder hervorgeholt für ein Projekt. Vielen Dank dafür! 

                         Marie Haas (Autorin, Berlin)

Die Seminare sind die reinste Kopfwäsche im positiven Sinn! Knoten im Kopf werden gelöst und man kriegt oben drauf noch eine Werkzeugkiste in die Hand gedrückt, mit der man endlich sicher arbeiten und vor allem argumentieren kann mit allen Ansprechpartnern, die man in der Phase der Stoffentwicklung so begegnet. Danke für die mehr als anregenden Tage.


                       Gernot Werner Gruber (Autor, Südtirol)

„Aleksandras Kurse sind ein echtes Juwel! Für jeden der Film macht, sei es als Regisseur, oder Redakteur, Autoren etc. ein absolutes #mustsee. Man spart sich einen Menge Zeit und Ärger. Aleksandra Kumorek beschreibt Dir wie Du für Deinen Stoff Dramaturgie spannend machst, Charaktere überraschend sind, Dialoge verzaubern."

                            Mo Asumang  (Autorin, Dokumentarfilmerin, Moderatorin, Berlin)

Ich gebe zu, ich war mir nicht sicher, ob es sich lohnt. Seit über ein Jahrzehnt arbeite ich als Drehbuchautorin, was sollte ich in einem Seminar von Aleksandra Kumorek? Mittlerweile habe ich zwei Seminare bei ihr gemacht: „Bau von Szene und Sequenzen“ und „Reden und Schweigen - Gute Dialoge im Film“. Unaufgeregt und sehr professionell schafft Aleksandra sowohl Erfahrene als auch Neulinge in das Handwerk des Drehbuchschreibens einzubinden. Am Ende jedes Seminars hatte ich einen Werkzeugkasten mitgenommen. Viele dieser Werkzeuge kannte ich bereits, aber sie wurden durch Aleksandra in diesem Kasten so geordnet, dass ich sie jetzt bewusst in meiner Arbeit einsetze. Dafür ein großes Dankeschön.

                           Leticia Milano (Autorin, Berlin)

"Aleksandra vermittelt mit Präzision, hoher Fachkompetenz und auf lustvolle Weise die Grundlagen des Drehbuchschreibens. Viele der von ihr vermittelten Techniken habe ich bisher intuitiv angewendet, aber sie bewusst einsetzen zu können eröffnet einen ganz neuen "Pool der Möglichkeiten”. Parallel zu Aleksandra's Workshops habe ich mein Drehbuch überarbeitet: viel Input aus den Seminaren habe ich direkt umgesetzt und nicht wenige meiner neuen Ideen sind aus der Theorie heraus geboren.  Die vier Seminare - ein Geheimtipp!

                        Markus Huersch   (Kameramann/Regisseur/Autor, Schweiz)

Das Szenen und Sequenzen Seminar von Aleksandra Kumorek hat mir die Fülle der formalen Möglichkeiten aufgezeigt, mit der Filme erzählt werden können, und ihre höchst unterschiedliche Wirkung vor Augen geführt. Diese reichhaltige Palette der Werkzeuge wird auf keiner Filmhochschule gelehrt und inspiriert mich auch (oder gerade?) nach Jahren des Drehbuchschreibens. Das Seminar ist für Profis wie für Neulinge sehr zu empfehlen, denn die vielfältigen Inhalte werden gut erklärt anhand zahlreicher Beispiele belegt. Aleksandra besitzt die seltene Gabe sowohl künstlerisch zu arbeiten als auch analytisch zu denken UND vermittelt ihre Inhalte mit bewundernswerter didaktischen Fähigkeiten. Hut ab! Und gerne wieder.

In ihrem erhellenden Dialoge-Seminar macht Aleksandra Kumorek klar, dass guter Dialog aus wesentlich mehr besteht als aus einem Ping-Pong-Spiel der Sätze und sie beweist anhand praktischer Beispiele, dass weniger Worte oft signifikant mehr erzählerische Kraft haben. Eine Empfehlung für Einsteiger sowie für Fortgeschrittene!

Das Exposé-Seminar bei Aleksandra Kumorek gibt einen erhellenden Einblick in das, was ein Exposé braucht, um zu überzeugen. Nach der umfassenden theoretischen Einführung werden eigene und fremde Stoffe in kleinen Gruppen auf Herz und Nieren geprüft und und jede*r Autor*in bekommt einen Strauß voller Anregungen und Inspiration für die Weiterentwicklung mit auf den Weg. Sehr zu empfehlen.

                        Carolin Otterbach (Autorin/Regisseurin, München)

Ich habe viel Input mitgenommen und mich heute sofort ans Weiterschreiben gemacht. Nun fließt es wieder, denn ich kann meine Ideen besser einordnen und besser bewerten, was sie taugen und was nicht! Ich kann auch dokumentarische Situationen gezielter antizipieren, denn ich weiß, was ich brauche, damit sie sich spannender erzählen. Auch für meine Spielfilmidee habe ich begriffen, welche Elemente ich habe und wie ich sie einer Struktur unterwerfen kann. Das macht es einfacher und verhindert das epische Sich-Verschreiben in unnötigen Plots.


                       Aldo Gugolz (Regisseur/Kameramann, Essen)

Vielen Dank für die bereichernde und tiefgehende Handwerkskunst des Drehbuchschreibens, die du so anschaulich und kompetent vermittelst. Mir ist nochmal vieles bewusster und klarer geworden, dank deiner sehr guten strukturellen Herangehensweise. Vor allem die Übung des kreativen Schreibens am Ende des dreitätigen Kurses, hat mir sehr gut gefallen, da war so viel Inspiration und es war schön die Ideen der anderen TeilnehmerInnen hören zu dürfen und sich darüber auszutauschen. Ich habe mich mit viel Input und Lust am Schreiben direkt ans Arbeiten begeben. Vielen Dank dafür!


                     Vivien Hartmann (Autorin/Regisseurin, Berlin)

Wie eine Wanderung auf dünnem Eis fühlt sich das Schreiben zu Beginn für mich an. Alekandras Seminar gibt einem die erforderlichen Werkzeuge an die Hand, um selbstständig eine sicheren Gangart zu finden. Das Seminar schafft es, Kriterien und Handwerk so zu vermittelt, dass diese zum eigenen Kompass der Schreibpraxis reifen können. Mit Präzision und Feingefühl kann man den Stoffen der Teilnehmerinnen dabei zusehen, wie sie zu wunderbarer Tiefe zu gelangen. 


                       Rasa Weber (Designerin/Autorin, Berlin)

Dramaturgie, Dialoge und Exposéschreiben: Das waren die Themen der drei Seminare, mit denen mich die Drehbuchwerkstatt in die Welt des Drehbuchschreibens eingeführt hat. Ich habe alle drei sehr genossen. Der Mix aus Theorie, praktischen Übungen und filmischen Beispielen war einfach unschlagbar, und Aleksandra beantwortete jede Frage mit großer Fachkompetenz, Hingabe und Engelsgeduld. Vielen Dank dafür!


                       Bettina König (Presseverantwortliche/Autorin, Meran - Südtirol)

Was mich richtig weitergebracht hat, war die intensive Beschäftigung mit  dem Thema Tiefenstruktur. Vor allem für dokumentarische-essayistische Stoffe, die ohne klassische  Erzählstruktur und Protagonisten funktionieren sollen, finde ich das extrem hilfreich. Das Ergebnis des Seminars: gleich  mehrere geplatzte Knoten bei Stoff-Entwicklungen, die konzeptionell  feststeckten.

                         Lorenz Ritter (Autor/Texter, Hamburg)

Die Seminare von Aleksandra Kumorek sind unglaublich lehrreich und machen dazu noch sehr viel Spaß. Alles, was wir unbewusst schon übers filmische Erzählen wussten, wird ans Licht geholt und spannend ausgebaut. Viel Gehirnfutter und viele hilfreiche Erkenntnisse!


                          Antje Kruska (Dokumentarfilm-Regisseurin, Berlin)

Das Drehbuchseminar bei Aleksandra hat mir nochmal verdeutlicht, dass es kaum strukturelle Unterschiede zwischen fiktionalen und nonfiktionalen Filmwerken gibt. Es geht darum, eine überzeugende, spannende und unterhaltende Geschichte zu erzählen. Die nötigen Werkzeuge, mit denen man diese Geschichten erzählen kann, hat Aleksandra wirklich toll und praxisnah weitergegeben.  Als hauptsächlich dokumentarisch arbeitender Kameramann habe ich direkt zwar recht wenig mit Drehbuchschreiben zu tun, aber die vermittelten dramaturgischen Grundprinzipien helfen mir sehr, aussagekräftige Bilder und Sequenzen im Dienste der Geschichte zu finden.


                        Gordon Volk (Kameramann, Hamburg)

Als Quereinsteiger im Filmbereich habe ich einige Workshops absolviert, aber keiner hat mir in so kurzer Zeit so viel Wissen vermittelt wie der von Aleksandra. Die gezeigte Theorie wurde anhand von Beispielen praxisnahe erklärt. Das hat den Workshop super spannend gemacht und das Fachwissen gefestigt. Da Aleksandra schon sehr lange im Filmbusiness tätig ist konnte sie uns immer Interessantes aus ihrer Arbeitserfahrung erzählen. Ein genialer Workshop der meine Arbeit als Regisseur sehr bereichert hat. Vielen Dank.


                           Lorenz Klapfer (Werbefilmregisseur, Südtirol)

„Aleksandra schafft es in ihren Seminaren fundiertes Filmwissen auf eine einmalig sympathische, kluge und humorvolle Art so zu vermitteln, dass man es nicht nur versteht, sondern auch direkt in der eigenen Arbeit anwenden kann. Für mich war es eine Grundlagenschule des Drehbuchschreibens und der Filmgeschichte mit sehr vielen wertvollen Aha-Momenten.“

                                Constanze Behrends (Theater- und Drehbuchautorin, Berlin)

Vielen Dank für drei anstrengende aber sehr gehaltvolle und lehrreiche Tage. Als ich am Anfang gehört habe, dass ich die einzige Teilnehmerin bin, die nicht beim Film arbeitet oder Film studiert hat, habe ich mir ein bisschen Sorgen gemacht, dass ich hinter den anderen zurückbleiben könnte. Du hast dann aber alles so sinnvoll und nachvollziehbar erklärt und Ihr wart alle so hilfreich und empathisch in Euren Kommentaren zu den Schreibaufgaben, dass sich meine Nervosität beim Schreiben und vor allem beim Vorlesen von Tag zu Tag mehr gelegt hat.  Ich würde diesen Kurs wirklich jedem weiterempfehlen, der sich dem Drehbuchschreiben widmen möchte und werde selbst auf jeden Fall noch die anderen Module drauf setzen. 


                               Jenny v. Reiche (Autorin/Regieassistentin, München)

Als Neueinsteigerin ins Drehbuchschreiben hat mir der Kurs "Klassische und moderne Dramaturgie" wirklich geholfen - nach drei sehr interessanten Tagen hatte ich eine Reihe von Werkzeugen in der Hand, die ich sofort beim Schreiben einsetzen konnte. Selten habe ich bei einer Dozentin gelernt, die ihren Stoff so bewusst und sinnvoll strukturiert vermittelt, man merkt Aleksandra die langjährige Erfahrung und ihren analytisch scharfen Blick an. Unbedingt empfehlenswert!


                                  Jorinde Schulz (Autorin, Berlin)

Ohne Umschweife ging’s direkt in die Anwendung. Die Schritt-für-Schritt Methode bricht auch komplexe Szenen auf. Tolle Verbindung aus Intuition und Technik. Mich hat’s weiter gebracht und vor allem Freude und Spaß gemacht. Erleuchtung und Praxis! Ich komme gerne wieder.

                   Jenny Alten (Autorin, Potsdam)

Tolles Seminar. Am Besten haben mir die Aufgaben gefallen, um sich mit den behandelten Themen noch einmal selbst und tiefer auseinander zu setzen.
Dabei sind tolle Szenen entstanden, die Lust auf mehr gemacht haben.


                         Jan Panzer (Autor, Elmshorn)

Aleksandras Dialogseminar war dermaßen erhellend, dass es in meinem Kopf nicht nur einmal „Klick“ gemacht hat. Aleksandra schafft es, Inhalte genau auf den Punkt zu bringen, diese mit überzeugenden Beispielen zu versehen. Dazu ihr konstruktives Feedback zu unseren praktischen Übungen, die mir exakt gezeigt haben, woran ich arbeiten muss. Danke! Ich melde mich gleich für das Dramaturgie-Seminar an!

                     Andrea Hieronymus-Eichhorn (Autorin, Berlin)

 

Dein Seminar hat mir sehr gut gefallen. Vor allem die Kombination aus Drei-Akt-Struktur und Elementen der Tiefenstruktur finde ich sehr inspirierend, reizvoll und spannend und war sehr glücklich über den für mich neuen Zugang, mir eine Geschichte näherzubringen und intensiver zu erzählen. Auch die Strukturierung des Seminars hat mir gefallen. Darüberhinaus mochte ich deine Art uns zu unterrichten sehr gerne. Ich finde es übrigens auch sehr wichtig von jemandem zu lernen, der aus seiner eigene Praxis schöpfen kann, weil er, wie du, Filme dreht. 

            Sabrina Roessel (Autorin, Hamburg)

Neulich habe ich an einem 3-tägigen Seminar (Dialoge schreiben) von Aleksandra Kumorek teilgenommen -und kann ihre fundierten Workshops allen Interessierten sehr empfehlen.

           Alice Agneskirchner (Autorin/Regisseurin, Berlin)

Drehbuchschreiben ist eine Kunst. Dabei muss ich mich mit dem selbst Geschriebenen identifizieren können und gleichzeitig auf die Bedürfnisse meines Publikums eingehen. Hinzu kommt, dass sich dieses Publikum aufmerksam und wählerisch zugleich zeigt. Ein "Fehler" von mir als Drehbuchautor, eine Unachtsamkeit nur, und das Publikum wird der Geschichte nicht mehr so gefesselt folgen wie zuvor. Das Publikum merkt meine Schwächen sofort. Vor allem aber will es überzeugt werden! Und da gibt es so einiges zu beachten... Das ist nur ein Aspekt den ich aus den Seminaren der "Drehbuchwerkstatt" mit nach Hause nehmen konnte. Aleksandra schafft es in ihren Seminaren auf sehr vielfältige Weise jene Essenz zu vermitteln, auf die es beim Schreiben ankommt. Sie bringt Erfahrungen aus ihrer persönlichen Praxis ein und vermag es auf sympathische, aber professionelle Weise ihr gebündeltes Wissen aus dem Bereich des Drehbuchschreibens weiterzugeben. Die Seminare kann ich also jedem empfehlen, der sich für das Thema Drehbuchschreiben interessiert. Egal ob Einsteiger oder "beinahe"-Experte, um eine gute Geschichte erzählen zu können muss ich zuerst wissen, wie ich das überhaupt mache. Wer mehr zum Thema wissen möchte, der ist bei Aleksandra allerbestens aufgehoben.

                       Simon Messner (Filmschaffender, Südtirol)

Vielen herzlichen Dank nochmal für das tolle Seminar! Ich habe wieder viel Neues gelernt mit einigen Aha-Effekten und altes Wissen vertiefen und neu einordnen können. Das wird sicher auch noch eine Weile einsickern und nachwirken müssen. Auch die Beispiele waren gut gewählt und sehr anschaulich, um die Werkzeuge zu analysieren.


                    Britta Schöning, (Autorin/ Regisseurin, Berlin)

Vielen Dank für diesen wahrhaftig erhellenden und Perspektive erweiternden Workshop. Mir ist dadurch erst so richtig bewusst geworden, welche Kraft ein gutes Exposee haben kann und fühle mich durch die intensiven Übungsrunden nicht nur gut versorgt mit Theorie, sondern auch gut trainiert darin, diese umzusetzen. Und Spaß gemacht hat es auch noch, ich komme sehr gerne wieder!


                        Christina Stihler (Dokumentarfilm-Regisseurin, Mannheim)

Vielen Dank für die bereichernde und tiefgehende Handwerkskunst des Drehbuchschreibens, die du so anschaulich und kompetent vermittelst. Mir ist nochmal vieles bewusster und klarer geworden, dank deiner sehr guten strukturellen Herangehensweise. Vor allem die Übung des kreativen Schreibens am Ende des dreitätigen Kurses, hat mir sehr gut gefallen, da war so viel Inspiration und es war schön die Ideen der anderen TeilnehmerInnen hören zu dürfen und sich darüber auszutauschen. Ich habe mich mit viel Input und Lust am Schreiben direkt ans Arbeiten begeben. Vielen Dank dafür!

                       Vivien Hartmann (Autorin/Regisseurin, Berlin)

Aleksandra hat die Gabe, selbst bei gut ausgebildeten Autoren immer wieder handwerkliche Lücken aufzuspüren, die nicht nur individuell auftreten. Das führt jeweils zu kollektiven Kursen. So auch ihr Exposé-Seminar, das fünfte in der Reihe. Überhaupt nur schon mal zu begreifen, wozu ein Exposé überhaupt da ist, war schon ein Haupterkenntnisgewinn. Wir konnten in verschiedenen Arbeitsgruppen an eigenen, „unausgereiften“ Materialien arbeiten, was die Lernkurve besonders steil machte. Wie ein Exposé aussehen kann, haben wir anhand eines fertigen Idealexemplars eines Nichtteilnehmers präsentiert bekommen; bei 30° im Klassenraum und 37° im Freien war das Schockerlebnis besonders einprägsam :-)

                         Jürg Wehrli (Autor, Berlin)

Reden ist Silber. Schweigen ist Gold.  Ich habe viele Goldadern gefunden, habe entdecken dürfen, wie wunderbar Gold glänzt. Und ich habe entdecken dürfen,  dass es Silber  in mindestens vier Schattierungen gibt.  Redende Figuren in vier Schattierungen sind wie Zauberkristalle.  Danke für die Dialog-Zauberstunde. 

                          Dorothée Brüne (Autorin, Potsdam)

Endlich komme ich dazu, dir ein Feedback zu geben . Ich fand das Seminar total toll, inspirierend und auf hohem Niveau! Echt klasse! Das hat mich wirklich weitergebracht. Ich würde gerne die anderen Seminare mitmachen.

                           Katja Duregger (Dokumentarfilmautorin, Regisseurin, Journalistin, Köln)


Aleksandra hat in ihrem außerordentlich gut strukturierten Seminar sinnvoll die klassische Dramaturgie mit modernen Erzählformen kombiniert. Die Theorie hat sie durch gut ausgewählte Beispiele ergänzt. Ein rundum gelungenes Seminar, an das ich mich oft im Berufsalltag erinnere.

                              Lea-Marie Körner (Producerin, Gebrüder Beetz Produktion, Berlin)

Aleksandra schafft es in wenigen Sätzen komplizierte dramaturgische Fragen präzise und verständlich zu erklären. Für jeden Lernenden ist das ein unglaublich effektiver Zugewinn."

                             Kathleen Kühn (Autorin/Regisseurin, Leipzig)

Ich habe deinen Kurs Reden & Schweigen  gute Dialoge im Film“ einfach rundum genossen. Mich beeindruckt deine Intelligenz, Zugewandtheit und Lebensklugheit, die weit über das Fachliche hinaus geht. Hervorragend die Professionalität, mit der du den Kurs geleitet hast. Es ist absolut die richtige Mischung aus Theorie, praktischen Übungen, intensiver Analyse und konstruktiver Rückmeldung an die Kursteilnehmer. Fabelhaft auch die kluge Auswahl der großartigen Szenen aus einigen Klassikern des Spielfilms. Und: Ich bin dir sehr dankbar für den „magic moment ;-)

                     Dieter Kunert (Lehrer/ Autor, Berlin)

Und nun zu meinem Feedback:  Ich fand es toll, das die Kursteilnehmer jeweils an den Stoffen der anderen Teilnehmer gearbeitet haben. Für mich persönlich war die Teamarbeit sehr motivierend und inspirierend. Sie hat mich dazu veranlasst meine Geschichte aus verschiedenen anderen Perspektiven zu betrachten und daraus sind neue Ideen gewachsen.

                           Sonja Strömer (Szenenbildnerin/ Autorin, Hamburg)


"70 % der Teilnehmer bei Aleksandra Kumoreks Exposé Seminar waren Profis, entsprechend fundiert war das Feedback, das wir auf unser Exposé bekamen. Es hat sehr viel Spaß gemacht, an den anderen Exposés anhand von Fragestellungen in Gruppen zu arbeiten. Wir konnten aus verschiedenen Blickwinkeln auf die Scrips schauen, z.B. Stil, Figuren, Emotionalität der Szenen, Konflikte. Das Auseinandernehmen aus verschiedenen Perspektiven hat unsere Wahrnehmung auch auf unsere eigenen Exposés gefördert. Mit meinem nächsten Exposé bin ich wieder dabei."

                           Birgit Maria Schmotz (Architektin, Goslar)


Aleksandra Kumorek weiß enorm viel über Filme. Sie schafft es, aus diesem Wissen das Wichtigste herauszunehmen und mit Hilfe von guten Beispielen so anschaulich zu vermitteln, dass man es sich sehr gut merken kann. Ich fand ihr Seminar beeindruckend gut.

                         Swantje Habermann (Redakteurin, Hessischer Rundfunk)

Das Seminar ist eine Super-Frischzellenkur für mein Wissen von der Filmhochschule!

                        Christoph Heimer (Regisseur, Berlin)

Egal für welches Medium man schreibt, das Bewusstmachen tieferliegender Strukturen öffnet neue Erzählmöglichkeiten. Nach dem Dramaturgie-Seminar fühle ich mich bestens gerüstet für kommende Geschichten. Auf jeden Fall werde ich weitere Kurse bei Aleksandra Kumorek besuchen. 


                         Cally Stronk (Autorin für Kindermedien/Kinderbuchautorin, Berlin) 

Das Seminar „Charaktere erschaffen“ war spannend und interessant. Aleksandra Kumorek unterrichtet mit Leidenschaft, anschaulich und wunderbar verständlich. So spaziert man tatsächlich mit einem großen Koffer Handwerk aus dem Kurs heraus. Und was mindestens genauso wichtig ist: Mit ganz viel Inspiration und Lust aufs Schreiben. Ich freue mich schon auf die weiteren Kurse!

                        Andrea Hieronymus-Eichhorn (Autorin, Berlin)

"Klassische und moderne Dramaturgie" hat mir besonders gefallen, da über bereits bekannte gängige Erzählmuster hinaus alternative Erzählweisen behandelt wurden, was ich sonst in keinem Seminar so gut erlebt habe. Aber auch "Bau von Szenen und Sequenzen" hat viele neue und sehr hilfreiche Arbeitsmittel erläutert. Danke dafür!!


                       Marian F. Mächler (Autor, Berlin)

„Aleksandra weiß wovon sie spricht! Sie schafft es, selbst absoluten Laien Film und was dahinter steckt, auf äußerst interessante und anschauliche Weise näher zu bringen. Ihre Seminare sind abwechslungsreich und interaktiv und vor allem gut strukturiert. Theorie und Praxis reichen sich die Hand. Es gibt genügend Raum, um eigene Ideen und Impulse einzubringen, man wird dort abgeholt, wo man in seinem kreativen Schaffen steht.“

                        Franziska Larcher (Südtirol)

Ich habe den Kurs „Szenen und Sequenzen“ besucht und das ohne Vorkenntnisse im Drehbuchschreiben. Man hat sich im Kurs sofort wohl gefühlt. Aleksandra war eine sehr einfühlsame und kompetente Vortragende. Sie ist auf die TeilnehmerInnen aus den verschiedenen Bereichen sehr gut eingegangen, hat Fragen souverän beantwortet und sogar Material, das von den TeilnehmerInnen kam aufgegriffen. Ich freue mich schon darauf, bald wieder ein Seminar zu besuchen.


                     Katharina Dietl (Kurzfilm-Autorin & Regisseurin, Berlin)

Was habe ich aus dem Dramaturgie-Seminar mitgenommen? Ein tiefes Verständnis dafür, wie Drama, Tragödie, Komödie funktionieren, wie man eine Geschichte spannend, emotional, überraschend, komisch oder traurig erzählen kann. Nach dem Seminar sehe ich Filme und lese ich Bücher mit ganz anderen Augen. Ich kann es kaum erwarten, jetzt mit meinem eigenen Drehbuch anzufangen.


                       Philipp Rowe (Autor/Unternehmer, Berlin)


Der Kurs 'klassische und moderne Dramaturgie‘ von Aleksandra Kumorek war in jedem Fall eine grosse Bereicherung für mich. Der Titel hält was er verspricht und Aleksandra stellt nicht nur klassische Strukturen und Aufbau strukturiert vor, sondern präsentiert und analysiert auch modernere Formen des Erzählens, die sich für die meisten Teilnehmer sicher sicher als eine schöne und aufschlussreiche Überraschung darstellen. Zudem überzeugt der ganze Kursaufbau durch eine ausgeglichene Mischung aus Präsentation, Interaktion und Zeit für Fragen. Ich danke Aleksandra Kumorek ganz herzlich für drei sehr spannende und aufschlussreiche Tage.

                           Raphaela Sabel (Redakteurin, Schweiz)


Ich hatte an Deinem Seminar über "Bau von Sequenzen" teilgenommen und es  hat mir (trotzdem ich mich schon sehr lange mit  Filmtheorie...beschäftige, im wahrsten Sinne des Wortes nochmal die  Augen geöffnet. Auch Deine Übungen zum Seminar waren genau richtig  dosiert und entsprachen dem hohem Niveau Deines Seminarangebots.

                                 Dagmar Scheibert (Dokumentarfilm-Regisseurin, Berlin)


Fantastisches Seminar. Es ist für mich als Kameramann und Filmemacher äußerst hilfreich einen solchen Werkzeugkasten der Möglichkeiten zur Verfügung gestellt zu bekommen und die Beispiele helfen zu erfahren, wie die größten Meisterwerke aufzuschlüsseln sind in handwerklich präzise Arbeiten. Es bleibt kein Geheimnis offen.

                               André Konarske (Kameramann/Regisseur, Hamburg)



Das Seminar hat mir deswegen so gut gefallen, weil ich endlich mal  verstanden habe, von welchen Leidenschaften gute Charaktere getrieben  sein müssen, damit sie uns berühren. Insbesondere auch die vier  Grundformen von Persönlichkeiten angewandt auf Figurenkonstellationen im  Film ist toll. Und wie die Perspektive des Zuschauers gelenkt werden  kann, war ein eye-opener für mich. Auch die Rückbezüge auf das  Dramaturgie-Seminar waren hilfreich. Kann ich sehr gut auch auf mein Romanprojekt anwenden - und die Übung  war quasi ein super Zaubertrick für die Backstory der Figur ;-)

                                 Ann-Kathrin Schwarz (Autorin, Berlin)



Aleksandra unterrichtet innovative Dramaturgie für Dokumentarfilm und Spielfilm in einer Weise, die auch hervorragend für Editoren geeignet ist. Deren bereits vorhandenes Wissen über dramaturgische Zusammenhänge ergänzt sie auf eine außerordentliche und umfangreiche Weise. Selbst Schnittmeister lernen in dem Kurs weitere unterschiedlichste Erzählformen kennen. Sie lernen diese anhand zahlreicher Beispiele zu analysieren. Danach können sie dieses Wissen in den jeweiligen Filmen, die sie schneiden, bestens anwenden. Dramaturgie ist die Grundlage eines jeden Films und es ist unschätzbar wichtig diese in allen Facetten und Bereichen zu kennen und benennen zu können. Nur so kann man dann im Schneideraum jeden Film bestmöglich schneiden.

                                     Bettina Blickwede (Editorin, Berlin)



Ich möchte nicht versäumen, mich noch einmal ausdrücklich für dein Webinar vom Wochenende zu bedanken. Mir hat dein Ansatz vom "Bereitstellen eines Werkzeugkoffers" sehr geholfen, die verschiedenen filmgestalterischen Ansätze zu strukturieren und in ihrer Wirkung einzuschätzen. Darüber hinaus hat mich sehr beeindruckt, wie du es geschafft hast, dass ich über 3 Tage dir im Rahmen eines Webinars so aufmerksam zuhören konnte.

                                    Thomas Deuber (Dokumentarfilmer, Schleswig-Holstein)



Kompetent und strukturiert hast du eine konzentrierte Workshop-Atmosphäre geschaffen. Im Wechsel von Theorie, Beispielen und Übungen konnte ich wertvolle Impulse gewinnen. Auch der Austausch innerhalb der Gruppe empfand ich als sehr fruchtbar. Herzlichen Dank! Dein Seminar werde ich gerne weiterempfehlen.            

                Andreas Bossard (Autor/Regisseur, Schweiz)


Das Dialogseminar der Drehbuchwerkstatt war für mich nach einigen Seminaren, die ich schon gemacht hatte, das Sahnehäubchen auf der Torte. Ich kam mit vielen Fragen und ging mit vielen, hilfreichen Antworten und habe nun wirklich das Gefühl, dass ich weiß, worauf es beim Schreiben von Drehbüchern ankommt. Vor allem Aleksandras konstruktive Kritik und ihre warmherzige Art machen es jedem leicht, sich vor den anderen zu öffnen und über seine Ideen und Stoffe zu sprechen.
           
           Katharina Weinrother (Autorin, Wien)


Ein guter Mix aus Theorie, Beispielen und Schreibübungen. Das  Wichtigste war für mich die warmherzige und respektvolle Atmosphäre im Seminar. Aleksandra begeistert sich wirklich für die Ideen und Stoffe  der Autoren, ist konstruktiv, auch in ihrer Kritik und immer zugewandt! Ich kam mit einem Stoff, an dem ich knotete und ging mit neuen Einfällen und neuem Elan.                  
                                                                                                                                                                   Laszlo Hartmann (Autorin/Regisseurin, Berlin)                                                                                                                                                                 

Die Sommerakademie, durchgeführt von Aleksandra Kumorek ist selbst für Workshop-erfahrene Teilnehmer wie mich eine besondere Veranstaltung. In der sehr privaten und ruhigen Durchführung der Kurse liegt die positive Atmosphäre für ein ergiebiges Lernen begründet. Für mich als recht erfahrenen Dokumentarfilmer war es sehr gut, den normalen Büroalltag verlassen zu können und konzertiert in die Dramaturgie und die theoretischen Aufbaustrukturen von Filmen einzusteigen. Aleksandra Kumorek gelingt es ausgezeichnet; die komplexen Inhalte sprachlich zu vermitteln und mit gut gewählten visuellen Beispielen zu erweitern. Ich kann diese kleine aber feine Sommerakademie nur empfehlen. 
                                                                                                                                                                   Lutz Neumann (Autor/Regisseur, Berlin)


Der Dialog-Kurs war eine echte Offenbarung! Vielen Dank noch einmal dafür!
                                                                                                                                                              Annette Oberle (Autorin, Berlin)


Intensiver, plastischer, verständlicher, eindrucksvoller, lehrreicher kann ich mir ein Seminar zum Thema Klassische und moderne Dramaturgie nicht vorstellen als bei Aleksandra Kumorek. In ihrer unverwechselbaren, einfühlsamen Art, versteht jeder wie es geht und nach dem Kurs kann man es nicht abwarten, an die Tasten zu springen... 
                                                                                                                                                                Silvia Friedrich (Journalistin/Autorin, Berlin)


Der Kurs „Reden und Schweigen-gute Dialoge im Film“ hat mir sehr genau veranschaulicht, welche hohe Kunst das Drehbuchschreiben ist, aber vor allem welche Techniken man einsetzen kann um dieses zu erlernen. Aleksandra hat die Begabung, komplexe Dinge sehr logisch und nachvollziehbar zu erklären, so dass man aus diesem kurzen intensiven Kurs sehr viel und umfangreiches Wissen mitnehmen kann.  Die erlernten Techniken werden in Schreibübungen gleich umgesetzt was hilft, das Erlernte auch wirklich zu verinnerlichen. Der Kurs war eine grosse Bereicherung für mich und ich freu mich nun wieder sehr auf das Schreiben! 
                                                                                                                                                             Olivia Retzer (Cutterin/Autorin, Berlin)


Ich konnte nach deinem Seminar gleich ein Drehbuch herrlich auseinander pflücken und fundiert erläutern, warum was wie noch nicht funktioniert. Also ganz genau das, was ich wollte, habe ich bei Dir gelernt! Herzlichen Dank dafür.
                                                                                                                                                              Julia Peters (Produzentin/Frankfurt)


Ein großartiger Kurs, der weit über die Theorie, die man in Büchern vermittelt bekommt, hinausgeht. Er hat mir nicht nur geholfen, meine eigenen Ideen besser zu ordnen, sondern auch, Drehbücher anderer Projekte gezielter zu analysieren. Nicht nur für Autoren eine unbedingt zu empfehlende Horizonterweiterung!
                                                                                                                                                             Josef Brandl (Szenenbildner, Hamburg/Berlin)


Ich wollte dir für das tolle und überaus inspirierende Seminar danken :-) Es war wieder super und ich habe sooo viel gelernt und mitgenommen! Es ist immer herrlich zu erleben, wie du für deine Arbeit und die der Teilnehmer brennst und dadurch auch uns begeisterst. Nochmals 1000 Dank!
                                                                                                                                                              Christine Fehér (Autorin, Berlin)

Es war ein phantastisches Seminar mit Alexandra, so nah an der Praxis und für mich persönlich nochmals ein deja vu der guten alten Filme meiner dffb-Zeit! Alexandra ist eine wunderbare Vermittlerin/Lehrerin!

              Sybille Tiedemann (Autorin/Dokumentarfilmerin, Berlin)

Im Dialogseminar "Reden und Schweigen" konnte ich mir ein deutlich klareres Bild verschaffen, wie effektive Dialoge aufgebaut werden können. Besonders spannend war hierbei der Fokus auf nonverbalem Erzählen und die verschiedenen Elemente, die zu Dialogen dazugehören, die kein gesprochener Text sind. Der hohe Praxisanteil sorgte auch dafür, dass sich die Techniken gut einprägten.

Bei "Klassische und moderne Dramaturgie" war es sehr schön, weiter in das komplexe Thema der Struktur und Dramaturgie abzutauchen und viel dazuzulernen. Hierbei war die Tiefenstruktur etwas, was mir zuvor nicht einmal ein Begriff war und durch die ich völlig neue Möglichkeiten sehe, Geschichten zu erzählen.

               Jefferson Jung (Autor, Berlin)

Wir hatten ein wirklich außergewöhnlich tolles Seminar mit einer ganz besonders tollen und hochfunktionalen Gruppe! So was habe ich glaube ich noch nie erlebt: Aleksandra hat ein so spannendes, lehrreiches und Wahrnehmungs-erweiterndes Seminar gegeben, dass ich das Erlernte Wissen direkt heute praktisch im Schnitt meiner aktuellen Doku anwenden konnte. Echt der Wahnsinn! Zum anderen hat unsere tolle Truppe noch mehr dazu beigetragen, dass wir alles aus dem Seminar herausholen konnten. Also vielen Dank noch einmal an dich für diese außergewöhnliche Veranstaltung!
             
               Stefan Najib (Autor, Berlin)
                          
Meine vierte und letzte Perle aus dem Zyklus 'Worum geht es, wie macht man es' - fern der simplen Rezepte. Das Teil vervollständigt meinen Werkzeugkasten des Schreibens. Endlich!

                Jürg Wehrli (Autor, Berlin/Schweiz)

Das Seminar war wirklich super! Ich freu mich auf die Folgeseminare. Ich bin Dokufilmerin und Lehrerin und hab eigentlich immer was zu moppern, wenn andere Menschen unterrrichten. Hier aber war ich wirklich sehr happy. Da hat alles gestimmt, gut strukturiert, emotional und philosophisch, menschlich klasse und ehrlich. Das war eine tolle und spannende Erfahrung und für jeden was dabei, ob Anfänger oder schon was länger dabei.

                Elisa Iven (Autorin/Dokumentarfilmerin, Düsseldorf)

Vielen Dank für das super Seminar - es war für mich wirklich super interessant einen Einblick in deine Techniken und Werkzeuge zu bekommen und möchte mich für den November Kurs wie bereits gesagt auch anmelden! 

                 Dieter Primig (Regisseur, Berlin/Wien)

An 6 intensiven Tagen, in einer sehr konzentrierten und produktiven Atmosphäre, haben wir nicht nur die "klassische Dramaturgie-Struktur" intensiv besprochen, sondern uns auch mit spannenden alternativen Strukturen beschäftigt. Der intensive Austausch mit Aleksandra Kumorek und den anderen Kursteilnehmern hat mir viel Spass gemacht und interessante  neue Blickwinkel auf Filme und deren Dramaturgien eröffnet.“

                 Moritz Helmes (Produzent, Stuttgart)

Aleksandra KUMOREKS Drehbuchseminare sind SENSATIONELL! Kompetent, interdisziplinär ausgerichtet werden Hand- und Kunstwerk des Schreibens vermittelt- und dies erfahren,humorvoll und kurzweilig!! Mit Kompetenz, Prägnanz und Humor vermittelt Aleksandra ein beachtliches Tool-Set, damit die Film Dialoge gelingen und überzeugen.

                 Julia Sohn-Nekrasov (Autorin, Berlin)

Besser geht es kaum! Kompetent, strukturiert, praxisnah, inspirierend. Beeindruckend ist die jederzeit konzentrierte Präsentation der Inhalte und die souveräne Leitung des dreitägigen Seminargeschehens. Und alles mündet in den Wunsch: Schnell nach Hause an den Schreibtisch. Das Seminar ist rundum gelungen. Es tun sich neue Räume auf und der Handwerkskasten für das Drehbuchschreiben entwickelt sich zu einer Schatzkiste.

                 Eva Günther (Autorin, Berlin)

Das Seminar „Bau von Szenen & Sequenzen“ war außerordentlich aufschlussreich und hilft mir, neue Denkansätze zu verfolgen. Die Kombination von Theorie und praktischen Anteilen hat mir ebenso gut gefallen wie die Vielzahl von Beispielen und Gesprächen. Ich freue mich schon auf das nächste Seminar.

                  Marco Jacob (Alphadi-Akademie, Kassel)

Die Seminare mit Aleksandra haben mir Mut gemacht und meine Neugier geweckt Drehbüchern zu schreiben. Aleksandra schafft es eine wunderbare und vertrauensvolle Lernatmosphäre herzustellen, in der Blockaden schnell fallen und ein kreativer Flow entsteht. Vielen Dank für die tolle Zeit.
 
                   Julia Schötz (Coach, Berlin)


Wenn man strukturiertes Grundwissen vermittelt bekommen möchte auf kompetente Weise, mit sehr viel Gelegenheit für persönliche Fragen und in einem Ambiente, das Raum bietet für Kopf und Seele, dann sollte man ein solches Seminar bei Dir, liebe Aleksandra, besuchen. Bewundernswert waren für mich besonders die gründlichen Analysen der vorgetragenen Entwürfe, die kreative Beratung und die geduldige Wiederholung der Dinge, die uns alle interessierten. Abgesehen davon, dass es wohl eine große Gabe ist, so verschiedene Menschen drei Tage lang zu fesseln, hatte ich das genüssliche Gefühl, abgesehen von Inhalt des Seminars mit praxisnahen Beispielen, war die Gruppe eine interessante Bereicherung für jeden von uns.
                                                                                                                                                                Petra Grube (Autorin, Berlin)


Das Seminar bei Aleksandra hat mir den Mut gegeben meine Ideen endlich niederzuschreiben. Voll bepackt mit Wissen habe ich mich dann an die weitere Arbeit gemacht und bin sehr zufrieden! Ein besseres Seminar gibt es für mich nicht.
                                                                                                                                                               Carola Lichtenberg (Filmschaffende/München)


Aleksandra Kumorek zeigte nicht nur die verschiedenen Werkzeuge der Dramaturgie auf, sondern wählte auch mit mir aus, welche sich für meinen Stoff am Besten eignen. Ich freue mich auf die nächste Schreibblockade, um mit ihr daran zu arbeiten.
                                                                                                                                                      Ahmed Abdel Mohsen (Autor/Regisseur/Produzent, Zürich)


Was macht einen interessanten Charakter auf der Leinwand aus?  Aleksandra Kumorek vermittelt die kleinen und grossen Aspekte,  zeichnet Zusammenhänge zwischen Struktur der Handlung und  Persönlichkeit der Figuren auf. In ihren Analysen deckt sie Details  auf, die der Anfänger nicht bemerkt. Es war ein intensives Wochenende  mit einer geballten Ladung an Informationen. Es hat auch Spass  gemacht, mit den übrigen Teilnehmern neue Kontakte zu knüpfen und  Informationen auszutauschen.
                                                                                                                                                                 Ralph Gluch (Autor, Schweiz)


Die Arbeit in den Seminaren bei Aleksandra ist einfach perfekt!: fundiertes Wissen in Fülle - gewitzte Verabreichung/Vermittlung des Wissens - fordernde Herausforderung zum Anwenden des Wissens (schon auf der Heimfahrt beginnt man mit dem „Handwerk“) - Struktur: man überlebt komfortabel mittels Mittagspause und ist für die Zeit des Lernens dank der ruhigen und beruhigenden, öffnenden und konzentrierenden Atmosphäre im Meditationszentrum auf die Höhe seiner Aufmerksamkeit gebracht. Aleksandra hat Energie ohne Ende ... Für mich (ich habe 15 Tage in der Drehbuchwerkstatt verbracht) genau das Richtige zur richtigen Zeit! Ein Geschenk! - Ganz toll! - Perfekt! 
                                                                                                                                                                Michael Merkelbach (Musiker/Autor, Berlin)


Aus dem Seminar habe ich persönlich viel mitgenommen. Die pure Anwesenheit von Gleichgesinnten hat mir Mut gemacht und in mir die Lust geweckt, die Stoffe mehr mit Außenstehenden zu besprechen. Jeder hat eine andere Blickweise auf die Dinge und kann wertvolle Einwände liefern, die man selbst vielleicht nicht immer sieht. Danke noch mal für die einsichtsreiche Woche in Berlin!
                                                                                                                                                               Lina Kassbaum (Produktionsassistentin, Leipzig)


Ich lege die Drehbuchwerkstatt AutorInnen ans Herz, es hat mir viel gebracht und ich möchte wieder kommen!
                                                                                                                                                                Sonja Romei (Autorin/Schauspielerin, Wien)


In diesen drei, inspirationsgeladenen, Tagen zum Thema Reden & Schweigen vervollständigte sich mein Vorwissen auf eine ungeahnte Weise. Es war als strömte mir Aleksandras leidenschaftlicher, kompetenter und präziser Input direkt über die Blutbahn in den Kugelschreiber. Einfach großartig und sehr empfehlenswert.
                                                                                                                                                               Sophie Helbig (Autorin/Schauspielerin, Berlin/London)


Du hast das toll gemacht und bist auf jeden wirklich eingegangen. Auch die Gestaltung deines Seminars ist sehr gut. Das Einbinden mit praktischen Arbeiten ist besonders gut.
                                                                                                                                                                    Samir Moussa (Autor, Düsseldorf)


Mir hat der Kurs für mein Projekt sehr weiter geholfen.Die ruhige und schöne Atmosphäre des Meditationszentrums  ist so weit von der stressigen Großstadt entfernt, dass man gar nicht anders kann, als mit Aleksandra in die Welt der Figuren abzutauchen. Am Ende war ich angefüllt mit neuen Informationen und guten Beispielen aber vor allem war ich sensibilisiert für das "Erspüren" der eigenen Figuren. Der Kurs hat mir eine gute Grundlage  und neue Motivation gegeben, um an meiner Geschichte weiterzuarbeiten. Vielen Dank dafür!
                                                                                                                                                                   Anja Hansmann (Autorin/Regisseurin, Berlin)

 
Der Kurs hat mir die Augen geöffnet für eine neue Ebene in Filmszenen, die ich so vorher noch nicht wahrgenommen habe. Als ich vor kurzem Szenen aus dem Drehbuch eines Freundes bewerten sollte, konnte ich gezielt analysieren, WAS und vor allem WARUM es noch nicht funktioniert. Ein sehr konkreter, praxisorientierter „Werkzeugkasten“, den man vermittelt bekommt ohne dogmatisch zu werden. Besser als ich erhofft hatte.
                                                                                                                                                                   Arne Jysch (Drehbuch- und Comicautor, Berlin)


Es war eine intensive und trotzdem entspannte Arbeitsatmosphäre. Ich habe eine Menge gelernt. Nach dem Seminar habe ich jetzt den Gefühl, dass gute Dialoge den Unterschied zwischen schlechten und guten Filmen ausmachen! Danke dir Aleksandra noch einmal für das Seminar!
                                                                                                                                                                     Angelika Friedl (Journalistin, Berlin)


Liebe Aleksandra, 1000 Danke nochmals für die tollen Tage in Berlin. Deine Kompetenz und Dein Feuer für den Film waren für mich sehr bereichernd. Durch die Sommerakademie weiss ich definitiv mehr über mich und wie ich beim Schreiben etwas auf den Punkt bringe:
Mein Need: Schreiben! 
Mein Want: Schreiben!
Mein Must: Schreiben!
Mein Don't: Nicht Schreiben!
Die Sommerakademie kann ich jedem Film- aber auch Theaterinteressierten empfehlen. Herzlichen Dank!
                                                                                                                                                                   Jonas Anderhub (Autor/Kabarettist, Schweiz)


In angenehmer Atmosphäre bieten die Kurse einen umfangreichen Einblick über die wichtigsten Regeln, Formen und Zugänge des Drehbuchschreibens. Breit gefächerte Informationen werden in achtsamen Umgang miteinander anhand von zahlreichen Filmbeispielen näher gebracht, von Arthouse/ Avantgarde bis zu Klassisch/ Hollywood. Mir persönlich haben die Kurse sehr weitergeholfen bezüglich meiner eigenen Praxis für das Filmemachen und Drehbuchschreiben. Vielen Dank Aleksandra!
                                                                                                                                                                   Nina Kerschbaumer (Autorin/Regisseurin, Wien)


Aleksandra unterrichtet hervorragend Tricks und Strukturen der klassischen und modernen Film-Dramaturgie. Ihre Kurse sind eine wunderbare Hilfe für Autoren, Regisseure, Editoren, Filmbegeisterte jeglicher Couleur. Unbedingt empfehlenswert!
                                                                                                                                                                     Bettina Blickwede (Cutterin, Berlin)


Am letzten Tag der Sommerakademie bin ich dankbar und angereichert mit wertvollen Informationen aus dem wunderbaren Seminarort in ein neues kreatives Leben gegangen. Aleksandra hat mir die Welt des Films und des Schreibens mit ihrer kompetenten, authentischen und achtsamen Art sehr nahe gebracht und mich mit einer Fülle von Wissen  versorgt. Als Schreiberneuling habe ich mich immer integriert und aufgehoben gefühlt. Das ist nicht selbstverständlich und ich danke Aleksandra von Herzen dafür. Welch großes Glück an der Sommerakademie teilgenommen zu haben!
                                                                                                                                                                      Kristina Spitzley (Coach, Berlin)


Aleksandra Kumorek vermittelt ein breitgefächertes Wissen über Drehbuchschreiben, das weit über das hinausgeht, was in Büchern steht. Seit über 10 Jahren als Autor tätig, habe ich meine Standards, die funktionieren, gefunden. Trotzdem konnte ich hier viel Neues mitnehmen über die Methoden und Geheimnisse einer guten Geschichte. Meine Art zu schreiben wurde von Grund auf bereichert. Herzlichen Dank! 
                                                                                                                                                                     Hans Pfleiderer (Autor/Regisseur, Berlin)


Die wunderbare Drehbuchwerkstatt Berlin war für mich die Initialzündung, mich auf den Weg vom Traum in Richtung Verwirklichung zu machen. Klar strukturierte Workshops, begleitet von vielen Filmbeispielen zur Illustration lassen erkennen, wie Filme eigentlich funktionieren. Und dass erfolgreiches Drehbuchschreiben nicht einfach nur auf Genialität, sondern auch auf gediegenem Handwerk basiert. Aleksandra Kumorek teilt auf wahrhaft großzügige Weise ihr großes theoretisches Wissen und ihre in langjähriger Arbeit entstandene praktische Kompetenz mit den Teilnehmern. Auch dieser offene Geist zum Wohle aller macht die Kurse so besonders. Und dazu die angenehme, inspirierende Umgebung. Vielen Dank.
                                                                                                                                                                       Ruth Karzel (Übersetzerin/Autorin, Berlin/Wien)


Das Seminar war nicht nur kurzweilig und hat Spaß gemacht, sondern hat mir auch fachlich sehr viel gebracht. Ich habe einen anderen Blick auf Filme bekommen und eine andere Heransgehensweise an meine eigenen Stoffe. Absolut empfehlenswert: Aleksandras Freude an der Sache ist jeden Augenblick spürbar!  
                                                                                                                                                                      Barbara Buggisch (Journalistin, Hamburg)


Die vier Kurse waren enorm wichtig für mich. Man kann ja viel aus Büchern lernen. Doch die unmittelbare Schulung durch einen Profi ist unersetzlich. Aleksandras Erfahrung, ihre Ratschläge und Herangehensweise haben mich tief in die Materie eingeführt. "Film sehen" ist ab sofort ein ganz anderes Erlebnis. Sehr anschaulich waren auch die dramaturgischen Kniffe und Tricks, die sie uns anhand konkreter Beispiele vermittelt hat. Angenehm ist auch der Veranstaltungsort.
                                                                                                                                                                    Stefan Forester (EU-Komission, Berlin/Brüssel)


Liebe Aleksandra, vielen Dank noch einmal für das inspirierende Wochenende, all den Input, die vielen Informationen! Es hat viel Spaß gemacht!
                                                                                                                                                                Antje Ripking (Leiterin der Gründerinnenzentrale, Berlin)


Durch die Kurse in der Drehbuchwerkstatt habe ich endlich gelernt, die Prinzipien eines Films zu erkennen und sie in meinen Drehbüchern anzuwenden. Vielen Dank!!!  
                                                                                                                                                                     Hakan Can (Autor/Regisseur, Berlin)


Dieses Seminar gab mir die Motivation, mit der lange geplanten Schreibarbeit zu beginnen
                                                                                                                                                                     Lea Kronberger (Studentin/Wien)

Dein Seminar war einfach super toll! Schon während der Zeit in Berlin, konnte ich soviel für meine Arbeit mitnehmen , dass sich meine Geschichte veränderte. Es eröffneten sich für mich neue Blickwinkel, aus denen ich zielgerichteter und klarer schreiben kann. Durch die Herzlichkeit von Aleksandra und den anderen Kursteilnehmern habe ich mich willkommen und aufgehoben gefühlt. Ich bin begeistert von dem produktiven und kreativen Austausch. 
                                                                                                                                                                      Dominique König (Frankfurt)


Das Seminar bestach durch eine lebendige, interaktive Atmopshäre und gemeinsame Arbeit.
                                                                                                                                                                    Burkhard Schwerbrock (Autor/Musiker, Berlin)


Kompetent und einfühlsam versteht es Aleksandra Kumorek, uns dieses so spannende Metier des Drehbuchschreibens nahe zu bringen! Ich erlebte den Unterricht als höchst lebendig, abwechslungsreich und als Neuling immer wieder gut verständlich. Aleksandras Geschick besteht darin, jeden Teilnehmer unterstützend, auf sehr angenehme Weise genau da "abzuholen", wo dieser sich gerade befindet. Höchst motivierend zur Praxis des Schreibens führt sie uns durch ausgewählte Schreibübungen mit anschließendem Feedback. Diese sehr besondere Mischung aus Fachwissen und hoher Achtsamkeit in Vermittlung und Umgang mit den Schülern zeichnet Aleksandras Unterricht aus. Es ist mir eine grosse Freude, mit ihrer Leitung "ins Schreiben gefunden zu haben”!
                                                                                                                                                                   Elisabeth Schmederer (Therapeutin, Berlin/Wien)


Sehr intensive drei Tage mit spannenden Einsichten, was einen Dialog funktional, geschliffen und unverwechselbar macht. Anschauliche und gleichsam unterhaltsame Beispiele bereiten die nachfolgenden praktischen Übungen in der wie immer sehr offenen und herzlichen Atmosphäre optimal vor. Auch ein erneuter Quantensprung für mein dramaturgisches Verständnis.
                                                                                                                                                                         Ruth Herrberg-Schubert (Physikerin/Autorin, Berlin)


Faszinierend fand ich die im Detail unglaublich komplexe Komposition der Szenen. Mir wurde noch einmal sehr deutlich, wie viel handwerkliches Grundwissen erforderlich ist, um kreative Ideen in eine präsentable Form bringen zu können. Und das Highlight war natürlich das ausführliche und differenzierte Feedback zu meinem Stoff. Das war zwar ernüchternd, aber doch sehr hilfreich für meine weitere Arbeit.
                                                                                                                                                                         Reinhard Biehl (Manager, Berlin)


Ich bin sehr froh, an Aleksandras Sommerakademie teilgenommen zu haben. Ich fühle mich dank ihrer sehr klar strukturierten Präsentation, die mit vielen anschaulichen Beispielen bestückt war, inspiriert, mich an ein eigenes Projekt zu wagen, obwohl ich mich vorher der Heil- und nicht der Filmkunst gewidmet habe. Zudem fühle ich mich in Aleksandras Tiefe und spiritueller Dimension, die sich in ihrem Teaching spiegelt, sehr zu Hause und davon bereichert. Danke!  
                                                                                                                                                                   Dr. Gaby Sitzmann (Ärztin/Therapeutin, Australien)


Ich habe den Kurs ausgewählt, weil genau bei den Dialogen meine Schwäche liegt. Nun habe ich Handwerkszeug mit dem ich arbeiten kann - und sogar Gutes! Die Tage waren sehr effektiv - selbstverständlich alles in sehr netter, angenehmer Atmosphäre. Deshalb kann ich den Kurs: "Gute Dialoge schreiben" nur empfehlen, bzw. habe ich schon! 
                                                                                                                                                                      Florian Jankowsky (Toningenieur, Berlin)


Drehbuchseminare mit Aleksandra Kumorek lassen die Kraft der eigenen Worte erleben und sie so in Form zu gießen, dass sie mich selbst und den Sehenden überraschen.
                                                                                                                           
                    Dr. Claudia Härtl-Kasulke und Otto Kasulke (Unternehmensberater)


Was ich vom Seminar bei Dir ganz konkret mitnahm : 1. Die herzliche achtsame Art und Weise, wie Du mit uns umgegangen bist. 2. Habe Feeling entwickelt, warum Beitrag z B. spannend oder sachlich ist(auf was es ankommt)und das Strickzeug bzw. Hintergrundwissen dafür von Dir erhalten um diese Gestaltung selbst beim Schreiben anzuwenden.3. Du hast komplizierte Sachverhalte in eine einfache Sprache umsetzen können, sodaß wir Laien es gut verstehen und umsetzen können.
                                                                                                                                                                      Helga Kuttner (Therapeutin, Bayern)


Mit einer üppigen, wunderbaren Geschichte im Kopf und viel beschriebenem Papier voller Entwürfe und Ideen im Gepäck machte ich mich gleich zweimal auf den Weg nach Berlin, ohne auch nur im Ansatz eine Vorstellung davon zu haben, was mich erwarten würde. Was mir geboten wurde, waren insgesamt 9 Tage Intensivunterricht rund um das Handwerk am Drehbuch. Was die beiden Seminare auszeichnete, war einerseits die strukturierte Vermittlung von dramaturgischer und sprachlicher Technik in Theorie und Praxisbeispielen, andererseits die Einfühlsamkeit des Umgangs mit den Teilnehmer-Stoffen. Dazu kamen Visualisierungen, szenische Übungen und andere "Hausaufgaben" mit "AHA"-Effekt.  
Aus schwierigen und sperrigen Drehbuchideen, ungeschickten ersten Gehversuchen der Seminarteilnehmer wurden im Laufe der Tage griffige, stimmige und spannende Entwürfe, Grundlagen für die persönliche Weiterarbeit. Die Seminarleiterin, Aleksandra Kumorek, ließ an Fachwissen, didaktischer Fülle und auch in Bezug auf ihre Energie und Unermüdlichkeit keine Wünsche offen. Für mich waren das Seminare der Extra-Klasse, die meinen Blick schärften und mir Technik vermittelten. Ich bin dazu  befähigt worden, meinen Stoff optimal umzusetzen. 
                                                                                                                                                                      Leona Riemann (Autorin/Lehrerin)


Stil und Sprache des Films: Durch diesen Kurs erlebt man Filme auf eine anderen, spannenden Weise, den das Augenmerk wird plötzlich auf die Details gelegt. Dadurch würdigt man nicht zuvor wahrgenommene szenische Aspekte und Stile. Für den Einstieg in die Spielereien der Drehbuchgestaltung beinhaltet der Kurs ein gut strukturiertes Grundgerüst zur Orientierung.
                                                                                                                                   

                  Jennifer Stammer & Dimitri Pitikaris (Alphadi Akademie Kassel)


Sehr fundiert - Guter Aufbau - Gelungene Filmauswahl - Tipps inklusive - Lebendige und humorvolle Wissensvermittlung - Wunderbares Ambiente, die der Kreativität viel Raum lässt - Weckt oder steigert Schaffensdrang!  
                                                                                                                                                                      Claudia Schilpp (Journalistin, Stuttgart)


Vielen Dank für den Kurs, ich habe wichtige und sehr hilfreiche Dinge mitgenommen. 
                                                                                                                                                                      Florian Freund (Autor/Regisseur, Berlin)


Als ich in der Sommerakademie der Berliner Drehbuchwerkstatt von Aleksandra ankam, gab es in meinem Gepäck wenig Handwerkszeug, doch um so mehr wilde kreative Gedankenknäule, was ich mit meinen Lesern zu teilen gedachte. Als ich wieder abreiste, war ich voller Inspiration, strukturiertem Wissen, Selbstbewußtsein zu meinem eigenen Schreibstil und geweiteten Augen für die Charaktäre und Spannungsbögen in Filmen und Büchern. Und nicht zu vergessen, ich war trotz der Dichte des Unterrichtes entspannt. Denn die achtsame Atmosphäre des ehrwürdigen Meditationshauses in Hermsdorf lädt unter Aleksandras zugewanter Leitung dazu ein, die Dinge einmal anders zu tun, sich zu entschleunigen. Zu guter letzt war unsere Gruppe einfach wunderbar. Es gab bereichernde Austausche über Geschriebens auch über die Grenzen des Kurses hinaus. Es war einfach ein Geschenk - Danke Aleksandra.
                                                                                                                                                                       Cara Rasmuß (Autorin/Therapeutin, Berlin)


In den Tagen der Drehbuchwerkstatt konnte ich mit großer Freude feststellen, daß der Aufbau, die wesentlichen dramaturgischen Merkmale und Zusammenhänge im Gestalten eines Drehbuches der Erforschung und Schulung des Geistes in vielen Punkten gleicht. Offen und kreativ zu schauen, zu hören, zu denken und über kategorisiertes Denken hinausgehen.
                                                                                                                                                                         Tara Schmidt (Therapeutin, Berlin)


Diese Drehbuchwerkstatt hat mir die wunderbarsten Werkzeuge in die Hand gegeben, die - gepaart mit meiner Lust am Schreiben - das erste kleine Drehbuch Wirklichkeit werden lassen. Ich bin mit dem Gefühl gegangen, dass ich alles habe, was ich brauche, um mich hinzusetzen und anzufangen. Das alles in einer konstruktiven Lern-Atmosphäre, in der Theorie und Praxis mit Entspannung und Freude verbunden war. Danke! 
                                                                                                                                                                          Brigitte Grimm (TCM-Beraterin, Berlin)


Viel habe ich gelernt, weiß nun einen Film anders zu schauen, anders zu hören. Vor allem auch das Nichtgesprochene, das oft durch das Visuelle, die Bildsprache deutlich wird. Aleksandra Kumorek weiß ihr Wissen und ihre Erfahrungen meisterhaft mitzuteilen. Gepaart mit Achtsamkeit und Einfühlungsvermögen vermochte sie meine Begeisterung für Drehbuch und Film zu wecken. So gehört es auch zu meinen nächsten Vorhaben bei einem Drehbuch mitzuwirken. Die Zusammenarbeit mit Aleksandra ist voll Abwechslung und Kreativität. Herzlichen Dank.
                                                                                                                                                                       Waltraud Pichler (Therapeutin, Australien)